Wir lehnen jede Art von Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Trans- oder Homofeindlichkeit und jegliche Form der Diskriminierung ab. - Jeden Tag.

Abgesagt: Lesung mit KATAPULT-Gründer BENNI FREDRICH

11.10.2023 // 20:00 Uhr

Foto: Julius Gabele

LEIDER MUSS DIE LESUNG AUS PERSÖNLICHEN GRÜNDEN ABGESAGT WERDEN.
TICKETS ERHALTET IHR VIA TIXFORGIGS ZURÜCK!
 
KATAPULT-Gründer Benni Fredrich kommt nach Leipzig, enthüllt die größten KATAPULT-Fuckups und liest aus seinem neuen Roman "Funk in Wuppertal" (https://www.katapult-shop.de/Funk-in-Wuppertal/SW10178).
 
Im Mittelpunkt der Geschichte steht die explodierende KATAPULT-Redaktion, die eine riesige DDR-Schule renoviert, sich damit einigermaßen verzettelt und das wachsende Team nicht annähernd unter Kontrolle hat.
 
"Funk in Wuppertal" beginnt im Baumarkt. Als Layouter Tim eintausend Quadratmeter Dachpappe für ein dreißig Quadratmeter großes Dach bestellt und Rico zwei schwere Müllsäcke mit letzter Kraft aus dem Wald schleift, ist es so weit: Die Greifswalder Polizei nimmt ihre Ermittlungen auf. Der weltweit erste Baustellenroman entpuppt sich als echter Müllsack-Krimi.
 
Benjamin Fredrich ist einsprachig in Wusterhusen bei Lubmin in der Nähe von Spandowerhagen aufgewachsen, studierte Politikwissenschaft und gründete während seines Studiums das KATAPULT-Magazin.
 
Das wird lustig!
 
 
 
 

Ort: Tanzcafé Ilses Erika

Zurück

2024-03-02